Die erzielbare Energieeffizienz von Gebäuden wird während der Planung und Bauausführung durch den Gebäudeentwurf und die Auswahl der Bauteilqualitäten bestimmt. Auch der spätere Verbrauch wird maßgeblich durch die tatsächliche Nutzung beeinflusst. Bei Nichtwohngebäuden sind dies in relevanten Umfang Regelungsparameter (z.B. Betriebszeiten, Vorlauftemperaturen, Luftmengen). Die Gebäudeautomation bietet die Chance den Betrieb energetisch zu optimieren. Im Rahmen des Arbeitskreises sollen die Potentiale herausgearbeitet werden und konkrete Hilfestellungen zu deren Ausschöpfung gegeben werden.
Im Arbeitskreis sollen für typische Passivhaus-Nichtwohngebäude geeignete Regelgrößen und -strategien erarbeitet werden, die einen energieeffizienten und plangemäßen Betrieb des Gebäudes gewährleisten und helfen, Fehlfunktionen sowie unzweckmäßige Betriebsparameter anhand von Verbrauchskontrollen zu identifizieren. Zielführende Parameter, Algorithmen und Feldgeräte mit geringem Standbyverbrauch sollen anschließend abgeleitet und veröffentlicht werden.


Für die Teilnahme erhalten

  • Passivhaus-Planende: 9 Fortbildungseinheiten zur Verlängerung ihres Zertifikates
    angerechnet
  • Energieeffizienz-Experten für Förderprogramme des Bundes: 8 Fortbildungspunkte
  • Mitglieder der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (AKH): 7 Fortbildungspunkte

PROGRAMM am 1. Dezember 2022

Beginn: 09:30 Uhr, Ende gegen 17:00 Uhr
1) Einführung: Bedeutung und Herausforderungen der Gebäudeautomation | Dr. Jürgen Schnieders, Passivhaus Institut
2) Gebäudeautomation für energieeffiziente Gebäude | Wolfgang Hasper, Passivhaus Institut
3) Durch Gebäudeautomation erschließbare Energie-Einsparpotentiale | Sven Huneke, Passivhaus Institut
4) Konzepte für die Automation in Passivhaus-Nichtwohngebäuden | Wolfgang Hasper, Passivhaus Institut
5) Regelungskonzepte für Lüftungsanlagen – Bypass, Frostschutz etc. | Dr. Berthold Kaufmann, Passivhaus Institut
6) Bedienung, Nutzerschnittstellen | Søren Peper, Passivhaus Institut
7) Nachhaltiger Betrieb der Gebäudeautomation | Wolfgang Hasper, Passivhaus Institut
8) Erfahrungsbericht komplexe Gebäudeautomation | Esther Gollwitzer, Passivhaus Institut
9) Betriebsüberwachung und Betriebsanalyse | Søren Peper, Passivhaus Institut
10) Gebäudeautomation in IFC und BIM-basierte Optimierung | Ass.-Prof. Dr. Rainer Pfluger, Ass.-Prof. Dr. Philipp Zech, Universität Innsbruck
11) Zusammenfassung und Ausblick | Dr. Jürgen Schnieders, Passivhaus Institut

Programm als PDF zum Download: https://passiv.de/downloads/06_ak59_programm.pdf


Wo findet diese Veranstaltung statt? Passivhaus Institut
Rheinstraße 44/46
D-64283 Darmstadt
Deutschland

Hybrid-Event

Wann findet diese Veranstaltung statt?
Beginn:
Ende:
Einlass:
Zum Kalender hinzufügen

Teilnahme nur Online

Aufzeichnung des Arbeitskreis 59

Aktuell arbeiten wir noch an der Aufzeichnung. Sobald sie verfügbar ist, können Sie sich die Aufzeichnung bis zum 1. Februar beliebig oft anschauen.

60,00 € inkl. 19% MwSt.