Energieeffizienz und die Nutzung erneuerbarer Energien werden häufig als alternative Maßnahmen wahrgenommen. Dabei schafft die konsequente Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen überhaupt erst die Voraussetzung für eine nachhaltige Nutzung erneuerbarer Energien. Das Passivhaus belegt, dass sich beides hervorragend ergänzt: Erst bei dem sehr niedrigen Energiebedarf wird die Deckung eines nennenswerten Anteils des verbleibenden Energiebedarfs durch vor Ort regenerativ erzeugte Energien technisch und wirtschaftlich interessant. Schon 1999 konnte dies bei einer klimaneutralen Passivhaussiedlung in Hannover gezeigt werden.


Für die Teilnahme erhalten Sie Weiterbildungspunkte folgender Institutionen:

Die Anzahl der Punkte wird in den nächsten Wochen ergänzt


PROGRAMM am Donnerstag, 14. Mai

Beginn: 09:30 Uhr, Ende gegen 17:40 Uhr

  1. Warum sich Passivhaus und Erneuerbare perfekt ergänzen | Prof. Dr. Wolfgang Feist, Universität Innsbruck / Passivhaus Institut
  2. Energieeffizienz und erneuerbare Energien – früher und heute | Dr. Jürgen Schnieders, Passivhaus Institut
  3. Effizienzstandards für einen klimaneutralen Gebäudebestand | Tanja Schulz, Passivhaus Institut
  4. Primärenergiebewertung in einer erneuerbaren Energieversorgung: Das PER-System | Jessica Grove-Smith, Passivhaus Institut
  5. Funktion, Randbedingungen und Potenziale erneuerbarer Energieerzeuger | Sven Huneke, Passivhaus Institut
  6. Solarwärme-Check: Praxiserfahrungen mit 3500 thermischen Solaranlagen | Peter Kafke / Stefan Materne, Verbraucherzentrale Bundesverband
  7. Wärmepumpen als wichtiger Baustein einer erneuerbaren Energieversorgung | Tanja Schulz, Passivhaus Institut
  8. Mieterstrom realisieren: baulich, ökonomisch, organisatorisch | Marcel Späth, ABG Frankfurt Holding, Matthias Neff, Mainova AG
  9. Passivhaus und Erneuerbare: die praktische Umsetzung | Herbert Kratzel, ABG Frankfurt Holding
  10. Solarprojekt Weinert: mit Solarthermie neue Potentiale erschließen| Jörg Linnig, Ingenieurbüro EUKON
  11. MüPEG - Einfamilienhaus als Passivhaus Premium und Effizienzhaus Plus mit Elektromobilität | Andreas Miller, Ingenieurbüro Miller
  12. Planen für die Sektorkopplung | Dr. Jürgen Schnieders, Passivhaus Institut
  13. Bewertung von neuen Haustechniksystemen | Oliver Kah, Passivhaus Institut
  14. Wirtschaftlichkeit von Energieeffizienz und erneuerbarer Energie für die Raumwärme - einzeln und in Kombination | Dr. Benjamin Krick, Passivhaus Institut
  15. Fazit: Konsequenzen für die Planung | Dr. Jürgen Schnieders, Passivhaus Institut
    Ende der Veranstaltung

Webinar
Hosted by Passivhaus Institut, Darmstadt

14. Mai 2020
Beginn: 09:30
Ende: 17:30
Einlass: 08:30
Zum Kalender hinzufügen

149,00 € – 297,00 €
297,00 € inkl. 19% MwSt.
199,00 € inkl. 19% MwSt.
149,00 € inkl. 19% MwSt.

Wenn Sie bereits ein Ticket bestellt haben

Wenn Sie den Status und die Details Ihrer Bestellung einsehen oder ändern wollen, klicken Sie auf den Link in einer der E-Mails, die wir Ihnen im Bestellvorgang geschickt haben. Wenn Sie den Link nicht finden können, klicken Sie auf den folgenden Button, um ein erneutes Zusenden des Links anzufordern.